ECRattlesnakesSchriftzugTop

 

Snakes-HP-7.jpg
HomeNewsEliteligaMeisterduell geht an Zeltweg

Meisterduell geht an Zeltweg

EC Rattlesnakes vs. EV Zeltweg Murtal Lions - 1:4 (0:3/1:1/0:0)

Im Duell der Meister zogen die Klapperschlangen nach hartem Kampf mit 1:4 den Kürzeren. Trotz einiger Ausfälle konnte man den amtierenden Eliteligameister voll fordern und über weite Phasen des Spiels gut mithalten! Dennoch schauten am Ende leider keine Punkte heraus.

 

 

 

 

 

Die Vorzeichen standen nicht gerade gut, fehlten doch mit Pessentheiner, Innerkofler J., Bacher, Rozner, Summerer S. und Pototschnig einige Stammkräfte. Aufgrund des großen Kaders konnte man aber dennoch auf fast 3 Linien zurückgreifen und richtig Gas geben.

 

1st Period:

Zu Beginn mekrte man den Rattlesnakes an dass sie einen gewissen Repekt vor dem starken Gegner hatten. Dieser Respekt wurde aber spätestens in der 3. Minute abgelegt, als Weihs nach einem Stangelpass von Reiter die Riesenchance auf das 1:0 hatte. Im Gegenzug kommt es nach einem Kommunikationsproblem in der Abwehr zum 0:1 für die Gäste aus dem Murtal. In weiterer Folge entwickelt sich eine ziemlich zerfahrene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, doch die Tore machten wieder die Zeltweger. Hier fingen sich die Klapperschlangen leider einen Doppelschlag innerhalb von nur 16 Sekunden ein. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die erste Drittelpause.

 

2nd Period:

Zu Beginn des Mitteldrittels haben die Snakes mehr vom Spiel, vor allem auch weil Zeltweg immer wieder Strafen nehmen musste. Genau in diese Drangphase der Rattlesnakes hinein erzielten die Zeltweger das 0:4 aus einem Konter. In der Schlussphase des zweiten Drittels drückten die Gäste nochmal ordentlich aufs Gas und ein starker Harry Kofler im Tor der Schlangen verhinderte hier mit einigen Big Saves schlimmeres. Gerade als die Snakes dann selbst Strafen hinnehmen mussten erkämpft sich Marco Ungericht die Scheibe, legt mustergültig auf Neuzugang Lukas Steiner ab, der mit einem Shorthander über sein erstes Tor im Klapperschlangendress jubeln darf. Kurz vor Drittelende dann noch die Riesenchance für Andreas Schmidhofer alleine vor dem gegnerischen Tor, doch es blieb beim 1:4. 

 

3rd Period:

Im Schlussabschnitt gab es dann kaum mehr Strafen, dafür aber schnelles und körperbetontes 5gegen5 Eishockey zu sehen. Chancen auf beiden Seiten, doch die beiden Torhüter hielten ihre Kästen sauber. Zwar versuchten die Rattlesnakes noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch trotz einiger Chancen spielten die Gäste die Partie routiniert zu Ende und holte sich die 3 Punkte. 

 

Fazit:

Ein starker Harry Kofler im Tor, eine beherzt kämpfende Mannschaft, aber dennoch wieder keine Punkte für den Aufsteiger. Wir bedanken uns wieder bei unseren Fans für die Unterstützung. Kommende Woche steht ein Double-Header auf dem Programm. Am Samstag steht das Grazer Derby gegen den ATSE Graz auf dem Programm, ehe am Montag um 19.30 Uhr die Kings aus Leoben in Hart b. Graz zu Gast sind. 

Wir wünschen unseren Jungs alles Gute für die Partien! 

 

Bis dahin... Rattlesnakes! Rattlesnakes! Bite - Bite - Bite!!!

 

Sponsoren

Seeresort bei Graz

Seeresort bei Graz

Seeresort bei Graz

Right_Hauser_Kaibling_01

Right_Schwarzl_See

Right_Oekopark

Right_Turrach

Right_Kreischberg

Right_Bad_Waltersdorf

Right_Zauberberg_01

Right_Schwarzl_Schotter

Zum Anfang