Snakes HP 1_NEU.jpg
HomeNewsLandesligaEC Rattlesnakes vs. Frohnleiten Panthers

EC Rattlesnakes vs. Frohnleiten Panthers

EC Rattlesnakes vs. Panthers Frohnleiten

EC Rattlesnakes vs. Frohnleiten Panthers (4:5)

Das Rückspiel gegen Frohnleiten in der Zwischenrunde geht mit 4:5 (3:1/0:1/1:3) verloren. Das Spiel selbst war von vielen unfairen Härteeinlagen geprägt, welche das Spiel selbst in den Hintergrund stellten. Die Snakes konnten nur mit einem Rumpfteam antreten, was vor allem im Schlussdrittel bemerkbar war. Dennoch feierte Matthew Foley ein gelungenes Comeback im Schlangen-Dress.

 

1st Period:
Zu Beginn hatte Frohnleiten mehr vom Spiel, doch das Tor machten die Klapperschlangen. Moritz Summerer flippte den Puck von der Mittellinie Richtung Tor und dieser fand den Weg durch die Beine des Goalies ins Netz! Keine Minute später war es Matthew Foley, welcher bei seinem ersten Spiel in dieser Saison auf 2:0 stellte. In der 10. Spielminute kamen die Gäste etwas glücklich zum Anschlusstreffer, nachdem der aussortierte Kapfenberger Ex-Trainer Wanner sein Ziel verfehlte und der Rebound den Weg ins Tor fand. Kurz vor der Drittelpause, tankte sich Matt Foley ein zweites Mal durch die Panthers-Abwehr und erzielte das 3:1!

2nd Period:
Gleich zu Beginn wurde eine mehr als fragwürdige Strafe gegen die Snakes ausgesprochen. Das Powerplay nutzten die Gäste zum 3:2 Anschlusstreffer. In weiterer Folge geriet die spielerische Komponente in den Hintergrund. Es wurde sich mehr und mehr unfairerer Mittel bedient. Somit gab es auf beiden Seiten viele Strafen, welche aber in Anbetracht des Geschehens auf dem Eis noch immer zu wenig waren.

3rd Period:
Zu Beginn des Schlussabschnitts gelang zunächst den Gästen der Ausgleich. Daraufhin kein verändertes Bild. Eine ruppige und nicht schön anzusehende Partie. In der 50. Minute die abermalige Führung für de Snakes durch Mike Bacher, nach traumhaftem Zuspiel von Philipp Hadl. In der selben Minute kamen die Frohnleitner wieder zum Ausgleich. Danach einige Chancen für die Hausherren doch sowohl Pretterhofer als auch Weihs scheiterten alleine vor dem Tor! In der 57. Minute kam Frohnleiten zum 4:5, was in weiterer Folge auch den Endstand bedeutete, da die Snakes mit 9 verbliebenen Feldspielern nicht mehr zusetzen konnten.

Fazit:
Ein Spiel welches von Beginn an schnell und attraktiv war, doch mit Fortdauer zu hart und unfair gespielt wurde. Im Schlussabschnitt mussten die Snakes ihren schwindenden Kräften Tribut zollen. Dennoch kann die Mannschaft stolz auf sich sein, denn mit einem extremst dezimierten Kader, konnte man nahezu vollzählige Frohnleitner bis zur letzten Sekunde mehr als nur fordern!
Am kommenden Wochenende ist man spielfrei und hat Zeit sich zu regenerieren ehe es am Mittwoch den 23.01.2013 in Liebenau gegen den ATSE Graz wieder um Punkte geht!


Bis dahin... Rattlesnakes! Rattlesnakes! Bite - Bite - Bite!!!

 

Sponsoren

Seeresort bei Graz

Seeresort bei Graz

Seeresort bei Graz

Right_Hauser_Kaibling_01

Right_Schwarzl_See

Right_Oekopark

Right_Turrach

Right_Kreischberg

Right_Bad_Waltersdorf

Right_Zauberberg_01

Zum Anfang